Kleine Mülldetektive vermeiden Plastikmüll

4. Mai 2016 Gemeinsam mit dem KiKa-Moderator Johannes Büchs veranstalteten Kinder unserer Kita Rantzaustraße gestern ein abfallarmes Frühstück. Dabei zeigten sie, dass Ressourcenschutz bereits beim morgendlichen Essen anfängt. Mit dieser und vielen weiteren Aktivitäten rund um das Thema Abfallvermeidung beteiligt sich die Kita an dem Projekt „Die Mülldetektive“. Bundesweit sind es bereits mehr als 620 Kindertageseinrichtungen, die bei dem Anfang 2016 von der Hamburger S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung ins Leben gerufenen Projekt mitmachen, um ein Zeichen gegen Wegwerfplastik und für mehr Umweltschutz zu setzen.

Um auf Verpackungsmaterial zu verzichten, stellten die kleinen Mülldetektive aus frischen Zutaten ihr Frühstück selbst her: Sie rührten Joghurt an, mahlten Körner für das Müsli und kochten Tee aus frischer Minze. Moderator Johannes Büchs, selbst Vater von drei Kindern, begrüßt das Projekt „Die Mülldetektive“ und das Engagement der Kitas sehr: „Toll, was die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern da auf die Beine stellen. Auch wir Erwachsenen sollten uns überlegen, was wir tun können, um Abfälle zu vermeiden. Immerhin geht es um die Zukunft unserer Kinder!“ Weitere Infos unter: www.muelldetekive.de